Menü

Der Imagefilm zur Wasserstoffwirtschaft Schleswig-Holstein

Externer Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.
Externer Inhalt
Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden und akzeptiere alle Cookies dieser Webseite. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung und Cookie-Erklärung.

Die Beiträge zur digitalen Auftaktveranstaltung am 18. März 2021

Wie Schleswig-Holstein mit seinen herausragenden Potenzialen bundes- und europaweit eine Vorreiterrolle bei der Erzeugung, Verteilung und Nutzung von grünem Wasserstoff einnehmen kann, verdeutlichten Referenten aus Wirtschaft und Politik im Rahmen der digitalen Auftaktveranstaltung „Wasserstoffwirtschaft Schleswig-Holstein“ am 18. März 2021 (zum Artikel). Eingeladen hatte das Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und Digitalisierung (MELUND) gemeinsam mit der neu geschaffenen Landeskoordinierungsstelle Wasserstoffwirtschaft, angesiedelt bei der WTSH. Sehen Sie hier die einzelen Beiträge der Referenten. 

Wasserstoffstrategie des Landes
Minister Jan Philipp Albrecht (MELUND) hebt im Live-Gespräch die Bedeutung des grünen Wasserstoffs für das Energiewendeland Schleswig-Holstein hervor und geht auf den aktuellen Umsetzungsstand der Wasserstoffstrategie ein.
Grußworte aus dem MWVATT
Dr. Thilo Rohlfs, Staatssekretär im Wirtschaftsministerium (MWVATT), verdeutlicht in seinen Grußworten das große Potenzial des grünen Wasserstoffs für die Wirtschaft, den Transport und Verkehr in Schleswig-Holstein.
Für ambitionierten Klimaschutz
Dr. Christiane Averbeck, Geschäftsführerin der Klima-Allianz Deutschland, spricht in ihrer Key Note über ambitionierten Klimaschutz und die Rolle, die erneuerbarer Wasserstoff aus Sicht der Zivilgesellschaft dabei spielen kann.
H2-Projekte initiieren und begleiten
Annika Fischer stellt als Leiterin die Aufgaben und Ziele der Landeskoordinierungsstelle Wasserstoffwirtschaft Schleswig-Holstein vor.
H2-Erzeugung und Märkte
Gutachter Felix Schimek, Experte für Hydrogen & Energy Markets, erläutert die Ergebnisse des Landesgutachtens „H2-Erzeugung und Märkte“ und was sie für die kurzfristige Entwicklung von grünem Wasserstoff im Norden bedeuten können.
Wasserstoffnachfrage im Verkehrssektor
Dr. Martin Robinius stellt das zweite Landesgutachten „H2-Mobilität und Förderrichtlinien" vor. Der Head of Energy Policy & Energy Systems bei der umlaut SE geht auf die Standortfrage für Wasserstofftankstellen ebenso ein wie auf die Bedeutung des sogenannten STRING-Korridors.
Dialog zu den Landesgutachten
Dialog zu den Ergebnissen der bei beiden Landesgutachten mit Staatssekretär Tobias Goldschmidt (MELUND), Annika Fischer (Landeskoordinierungsstelle) sowie den Gutachtern Dr. Martin Robinius und Felix Schimek.
IPCEI und der europäische Wasserstoffmarkt
Produktentwickler Michael Ebert stellt die beiden IPCEI Vorhaben der HanseWerk AG vor und veranschaulicht, welche Möglichkeiten sich für die Entwicklung einer grünen Wasserstoffwirtschaft im Norden ergeben.
Der komplette Live-Stream
Von der Begrüßung bis zur Verabschiedung: Sehen Sie hier die Auftaktveranstaltung Wasserstoffwirtschaft Schleswig-Holstein in ganzer Länge.
Nach oben scrollen