Menü

Abfallsammelfahrzeug mit Brennstoffzellenantrieb

Die Entsorgungsbetriebe Lübeck, kurz EBL haben ihr erstes Abfallsammelfahrzeug mit kombiniertem Elektro- / Wasserstoffantrieb bestellt. Da die Kosten für ein solches Fahrzeug deutlich über denen eines herkömmlichen Müllsammelfahrzeuges liegen, haben die EBL im Vorwege eine Förderung der Mehrkosten bei der NOW GmbH beantragt. Die Anschaffung des Abfallsammelfahrzeuges wird mit Fördermitteln des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) gefördert. Diese Förderung deckt 90% der Mehrkosten gegenüber der Beschaffung eines herkömmlichen Abfallsammelfahrzeuges ab.

Fakten

Investitionsvolumen:
ca. 850.000€
Fördermittel:
ca. 90% der Mehrkosten werden vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVi) mit der Förderrichtlinie "Maßnahmen der Marktaktivierung im Rahmen des Nationalen Innovationsprogramms Wasserstoff-und Brennstoffzellentechnologie Phase 2 (Schwerpunkt Nachhaltige Mobilität)" übernommen
Projektstatus:
In Vorbereitung. Das Fahrzeug ist bestellt und die Auslieferung ist für das zweite Quartal 2022 anvisiert.
Projekttyp:
Investitionsprojekt mit öffentlicher Förderung
Einsparung klimawirksamer Treibhausgase:
Je nach Laufleistung zwischen 30 und 40 t CO2e im Jahr
Anzahl der Fahrzeuge:
1 Abfallsammelfahrzeug mit kombiniertem Elektro- / Wasserstoffantrieb

Standorte

Standort der Entsorgungsbetriebe Lübeck
Malmöstraße 22
23560 Lübeck


Technische Informationen

Wasserstofferzeugung/-bezug:
Für den Aufbau einer eigenen Wasserstoffproduktion und einer Wasserstofftankstelle gibt es ein weiteres Projekt bei den Entsorgungsbetrieben Lübeck. Informationen hierzu finden Sie im Projekt "HY.HL Grüner Wasserstoff aus Abfall für Lübecks Mobilität von morgen". 

H2-Nutzung:
Wasserstoff wird hier genutzt um das geförderte Abfallsammelfahrzeug mit kombiniertem Elektro-/Wasserstoffantrieb zu betreibenBei diesem Fahrzeug wird ein vollelektrisches Fahrgestell mit einer Wasserstoff-Brennstoffzelle zur Bereitstellung benötigten der elektrischen Energie kombiniert. Dadurch ist das neue Abfallsammelfahrzeug deutlich leiser als herkömmliche Dieselfahrzeuge und kann gleichzeitig den Anforderungen an Reichweite und kurzer Betankungszeit gerecht werden. 

Geplante Erweiterung(en):
Je nach Verlauf des Projektes und der Ausgestaltung der Förderkulisse sollen zukünftig weitere mit Wasserstoff betriebene Abfallsammelfahrzeuge beschafft werden.

Ansprechpartner

Falko Ender
Entsorgungsbetriebe Lübeck
Entsorgungsbetriebe Lübeck Logo
Nach oben scrollen